Close

Lykkelife

Der Stressless Blog für mehr Balance im Leben

4 Tipps für schöne Urlaubserinnerungen

4 Tipps für schöne Urlaubserinnerungen

Sei es ein sonniger Strandurlaub oder eine aufregende Bergtour – die Erinnerungen daran sind genauso wichtig wie das eigentliche Abenteuer. Wir geben euch hier ein paar gute Tipps für bleibende Erinnerungen an euren Urlaub und die schönsten Momente des Jahres.

Urlaubserinnerungen sind genauso wichtig wie das eigentliche Abenteuer.

1. Sorgfältig, aber nicht übertrieben planen

Manchmal entstehen die schönsten Momente durch ungeplante Umwege oder am Wegesrand entdeckte Überraschungen. Plant eure Urlaubsreise daher nur in groben Zügen, und ihr werdet in den Genuss mancher Schätze kommen, die euch unterwegs erwarten. Legt ein Urlaubsziel und den passenden Zeitraum fest. Dazu noch ein paar Orte, die ihr unbedingt besuchen und ein paar Dinge, die ihr unbedingt unternehmen wollt – und überlasst den Rest dem Zufall. Ihr werdet überrascht sein, wie angenehm und entspannend es sein kann, wenn man dem Leben einfach seinen Lauf lässt.

Die schönsten Momente und Urlaubserinnerungen entstehen oftmals durch unverhoffte Entdeckungen am Wegesrand.

2. Bildschöne Urlaubserinnerungen

Studien haben gezeigt, dass Urlauber, die weniger Fotos machen, sich später sogar besser an ihre Erlebnisse erinnern können. Versucht also, nur ein paar wenige, dafür aber erstklassige Fotos zu schießen, die ihr für immer behalten wollt. Mit diesem „Weniger ist mehr“-Ansatz bekommt ihr den Kopf frei, um eure Umgebung intensiver zu genießen.

3. Findet richtig gute Souvenirs

Lasst die kitschigen Touristensouvenirs als Urlaubserinnerung oder Mitbringsel links liegen. In vielen Städten gibt es kleine Galerien, in denen Werke von Künstlern aus der Umgebung verkauft werden. Auch die örtlichen Trödelmärkte oder Antiquitätengeschäfte sind ausgezeichnete Orte, um einzigartige Souvenirs zu finden. Anstatt dieselben Dinge zu kaufen wie andere Touristen, solltet ihr euch für Gegenstände entscheiden, die etwas Besonderes sind und euch immer etwas bedeuten werden.

4. Schreibt eure Urlaubserinnerungen auf

Auch wenn ihr es zunächst nicht glauben wollt, aber sobald ihr wieder zu Hause seid, werdet ihr den Namen eures Reiseleiters oder des Künstlers oder Designers, dessen Arbeiten euch an eurem Urlaubsort so gut gefallen haben, vergessen haben – und vielleicht sogar den Namen eures Hotels! Schreibt deshalb schon unterwegs eure Gedanken und Ideen auf: die Namen von Orten, die ihr besucht habt; die wunderbaren Dinge, groß und klein, die ihr gesehen habt, und was ihr dabei empfunden habt … Je mehr Einzelheiten ihr aufschreibt, desto besser! Mit einer genauen Beschreibung eurer Reise könnt ihr euch noch viele Jahre später mit Freude an euren Urlaub erinnern. Sammelt Erfahrungen im Urlaub – und behaltet die Erinnerungen daran!

Schreibt eure Urlaubserinnerungen auf, damit ihr euch auch später noch daran erinnert.

Jede Reise beinhaltet die Chance auf Urlaubserinnerungen, die ein Leben lang anhalten. Lasst den Alltag hinter euch und genießt den Urlaub und das Reisen gemeinsam mit den Menschen, die euch am Herzen liegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close