Close
Gut durch den Winter – 10 Tipps gegen Novemberblues

Gut durch den Winter – 10 Tipps gegen Novemberblues

Kurze Tage, lange Dunkelheit – was hierzulande oft flächendeckend für Unmut sorgt, ist rund um den Polarkreis noch stärker ausgeprägt. Dort werden die Tage derart kurz, dass es ein eigenes Wort gibt, das „Wohlbefinden bereitend“ zum Ausdruck bringt und kulturell mittlerweile hauptsächlich für die dunkle Jahreszeit Anwendung findet: hygge.

Auf dem Stressless Joy Sofa könnt ihr herrlich entspannen - nicht nur im Herbst oder Winter.

Als echte Profis zum Thema „Entspannen und Winterblues vermeiden“ hatten unsere norwegischen Kollegen natürlich einige Anregungen für diesen Beitrag. Die 10 besten – alltagsgeprüften – Tipps, wie ihr euch die kommenden Monate möglichst hyggelig gestalten könnt, findet ihr hier:

Die 10 besten Tipps gegen Winterblues

#1: Sport & Yoga

Sport schüttet Glückshormone aus! Dabei ist es egal, ob ihr Mannschaftssport, Ski-Langlauf oder Power-Yoga betreibt. Entscheidend ist: es muss Spaß machen!

#2: Winter-Wellness

Wellness bedeutet nicht unbedingt, das ganze Wochenende im Spa-Hotel zu verbringen. Auch die Sauna im Schwimmbad oder gar die heimische Badewanne – ergänzt durch ein duftendes Schaumbad und ein paar Kerzen – können wahre Wunder wirken!

Auch in der Badewanne ist es im Winter entspannend und hyggelig.

Photo by Pexels on Pixabay

#3: Meditation

Gönnt euch nach der Arbeit erst mal eine halbe Stunde Ruhe, um eure Gedanken zu ordnen. Die Probleme des Alltags beginnen wie von selbst zu schrumpfen und im Nu ist der Winterblues wie weggeblasen!

#4: Lichtwecker

Auch wenn euch im Winter nicht die morgendliche Sonne munter macht, könnt ihr eurem Körper trotzdem einen guten Start in den Tag geben. Ein Tageslicht-Wecker überführt euch völlig stressfrei von der Schlaf-Phase in den wachen Zustand. Bonus: Den gibt es sogar mit Vogel-Gezwitscher-Tönen für alle, die auch einen akustischen Weckruf brauchen.

Ein paar Stunden Schlaf mehr im Winter unterstützen den Körper bei der Entspannung und helfen dabei, Winterblues zu vermeiden.

Photo by David Mao on Unsplash

#5: Genug Schlaf

Apropos Schlaf: Da unser Körper gegen die gesunkenen Temperaturen und Erkältungswellen ankämpft, verbrauchen wir derzeit mehr Energie, als im Sommer. Power-Naps und ein paar Stunden mehr Schlaf unterstützen ihn dabei.

#6: Kurzurlaub im Winter

Ein Wochenend-Trip in eine neue Stadt sorgt automatisch für viel Bewegung an der frischen Luft und neue, positive Eindrücke, an denen ihr euch noch lange erfreuen könnt.

Die folgenden 4 Tipps sind so richtig hyggelig, wenn ihr sie nicht allein erlebt, sondern mit euren Lieben und Freunden teilt:

#7: Mood-Food

Ihr braucht Kohlenhydrate! Brot, Pasta und Co. eignen sich hervorragend als Stimmungs-Aufheller – auch Schokolade darf guten Gewissens zu Hilfe genommen werden.

#8: Kuschelige Klamotten

Gemütliche Norweger-Pullover in bunten Farben und warme Decken für zu Hause machen Schmuddelwetter und Dunkelheit gleich viel erträglicher.

Gemütliche warme Norweger-Pullover und Decken machen den Winter gleich erträglicher.

#9: Gemütliche Deko

Mit wohnlicher Holzdeko und Kerzen an den richtigen Stellen erzeugt ihr für euch und eure Gäste eine kuschelig-heimelige Atmosphäre.

#10: Wohlfühl-Möbel

Wer so richtig entspannen will, braucht gemütliche Möbel. Bequeme Sessel und Sofas laden zum Relaxen in wohliger Atmosphäre ein!

Auf gemütlichen Möbeln wie dem Stressless Air Sofa lässt sich richtig entspannen.

Wir hoffen, ihr habt jetzt ebenso viel Lust wie wir, es euch hyggelig zu machen!

(Photo Header by Kris Atomic on Unsplash)

Teile diesen Beitrag

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Close