Close
Regional einkaufen – besser essen

Regional einkaufen – besser essen

Wir sind es gewohnt, dass der Handel ganzjährig ein breites Sortiment an Obst und Gemüse anbietet. Natürlich ist es angenehm, auch im Januar Erdbeeren essen zu können. Ob aber das zweifelhafte Geschmackserlebnis die damit verbundenen Folgen für die Umwelt wert ist, sei dahingestellt. Tatsächlich entscheiden sich immer mehr Verbraucher ganz bewusst für regionale und saisonale Produkte. Warum sie dies tun und wo ihr Produkte aus eurer Region findet, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Gemüse lieber regional vom Bauern

Immer mehr Verbraucher in Deutschland wollen wissen, woher die Nahrungsmittel kommen, die sie konsumieren. Bereits 2013 hatte eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gezeigt: Verbraucher bevorzugen Lebensmittel aus ihrer Region. Rund zwei Drittel der Befragten gaben sogar an, dass sie dafür auch in manchen Monaten Einschränkungen in Kauf nehmen würden. Wenn ihr also auch Gemüse lieber vom Bauern als aus internationalem Anbau kauft, seid ihr nicht allein.

Es ist umweltschonender, Gemüse und Obst regional einzukaufen.

Photo by andreas N on Pixabay 

Warum regionale Lebensmittel besser sind

Die Diskussion um die Herkunft unserer Lebensmittel gibt es schon lange und sie wird vermutlich niemals an Aktualität verlieren. Dennoch kann es hilfreich sein, sich die Vorteile des regionalen Bezugs hin und wieder vor Augen zu führen. Hier sind ein paar Gründe, die aufzeigen, warum regionale Lebensmittel besser sind. So sind sie zum Beispiel:

  • umweltschonend, da die Transportwege kurz sind. Lebensmittel, die mit dem Flugzeug oder Lastwagen transportiert werden, weisen eine besonders schlechte Ökobilanz auf;
  • frisch, weil nur kurze Zeit vergeht, bis die geernteten Produkte in eurer Küche landen;
  • lecker, weil die Früchte voll ausreifen können und erntefrisch verkauft werden.
  • Auch ist die Qualität und Kontrolle durch den direkten Kontakt zwischen Erzeugern und Verbrauchern eher gegeben.
  • Und ihr stärkt so mit eurem Einkaufsverhalten die regionale Wirtschaft und tragt zum Erhalt von Arbeitsplätzen bei.

Auf den Wochenmärkten und auch in den meisten Supermärkten findet man zahlreiche regionale Produkte.

Photo by congerdesign on Pixabay 

Einkaufsmöglichkeiten in eurer Nähe

Fast überall gibt es Wochenmärkte oder Hofläden, auf denen Obst, Gemüse und andere Lebensmittel angeboten werden, die in der Umgebung produziert wurden. Zu guten Einkaufsmöglichkeiten für regionale Produkte in eurer Nähe zählen mittlerweile auch die meisten Supermärkte: Oft werden gezielt Produkte aus der Umgebung bezogen und mit dem Hinweis „Aus der Region“ angeboten. In Hamburg kommen beispielsweise viele Äpfel direkt von Bauernhöfen aus dem Alten Land.

Wer keine Zeit hat, jede Woche auf dem Markt einzukaufen, findet in Biokisten eine gute Alternative. Sie werden meist mit regionalen Produkten zusammengestellt und bieten eine breite Auswahl an saisonalem Obst und Gemüse. Bei einigen werden sogar Rezeptideen für die enthaltenen Produkte mitgeliefert!

Obst und Gemüse – am liebsten saisonal und regional

Natürlich kann nicht jede Sorte aus der umliegenden Region kommen. Aber auch hierbei lohnt es sich, grundsätzlich auf Obst und Gemüse der Saison zurückzugreifen, da Orangen und Co. nur dann wirklich reif und lecker sind. Saisonkalender zeigen euch, wann Orangen, Melonen, Spargel usw. Erntezeit haben. So findet ihr zu jeder Jahreszeit ausreichend Alternativen und Ergänzungen zu den tropischen Exoten.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern auf dem Wochenmarkt und guten Appetit!

(Photo Header by Couleur on Pixabay)

 

Teile diesen Beitrag

5 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Close