Close
Durch Wald und Wiesen: Zeit für einen schönen Herbstspaziergang

Durch Wald und Wiesen: Zeit für einen schönen Herbstspaziergang

Waren die letzten Tage nicht wunderbar? Die Luft ist kühl und klar, das Licht golden und der Wind wirbelt die bunt gefärbten Blätter durch die Luft. So sehr uns der Sommer auch fehlen wird – der Herbst ist mindestens genauso liebenswert. Es gibt kaum eine bessere Jahreszeit, um rauszugehen und einen schönen Spaziergang zu machen. Denn im Herbst, wenn die Blätter fallen, wird vieles sichtbar, was uns im Sommer gar nicht ins Auge fällt.


Photo by Ewa Stepkowska on Unsplash

Der Herbst ist zauberhaft!

Zum Beispiel ist die Natur an einem sonnigen Herbstmorgen von leichtem Nebel und glitzernden Spinnweben durchzogen, ein typisches Zeichen für den Altweibersommer. Es gibt Eichhörnchen und Eichelhäher zu sehen, die ihre Wintervorräte sammeln und verstecken. Ihr könnt die letzten Herbstgesänge der heimischen Vögel hören, die meisten Zugvögel sind ja schon auf dem Weg gen Süden. Dafür lassen sich leckere Pilze finden und zubereiten. Und wer Glück hat, begegnet sogar einem Rothirsch auf der Wanderung zu seinen Brunftterritorien. Man muss nur aufmerksam hinschauen und stellt fest: Der Herbst ist einfach zauberhaft.

Oftmals gibt es bei einem Herbstspaziergang Eichhörnchen zu sehen, die ihre Wintervorräte sammeln und verstecken.
Photo by Radoslaw Prekurat on Unsplash

Ein Herbstspaziergang stärkt die Abwehrkräfte

Unser Tipp: Zieht euch feste, wasserdichte Schuhe mit grobem Profil an und eine warme Jacke (darunter einige Schichten Kleidung nach dem Zwiebel-Prinzip) und geht raus in die Natur. Das tut euch gut, denn wenn ihr jetzt regelmäßig vor die Tür geht, sammelt ihr genügend Abwehrkräfte für den langen Winter, ihr könnt besser entspannen und schlafen und ihr reduziert sogar das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Stattdessen werden Glückshormone freigesetzt. Besonders gut tut es dann noch, wenn ihr euch die schönen warmen Herbstfarben bewusst macht: Die Blätter der Bäume färben sich rot, orange, braun. Knallrote Fliegenpilze leuchten am Boden, Dahlien blühen zumindest bis zum ersten Frost in allen Farben.

Bei einem Herbstspaziergang im Wald tut ihr zugleich etwas für eure Gesundheit und die Entspannung.
Photo by Aaron Burden on Unsplash

Lasst euch beim Herbstspaziergang inspirieren

Nehmt euch am besten ein Stück der herbstlichen Farbenpracht mit nach Hause, in eure Wohnung. Einen Zweig mit roten Blättern, Kastanien oder Bucheckern.

Nehmt euch bei eurem Herbstspaziergang gleich stimmungsvolle herbstliche Dekoration mit nach Hause.
Photo by Joanna Kosinska on Unsplash

Oder dekoriert eure Wohnung in den leuchtenden Herbstfarben – es sind ja häufig Kleinigkeiten, die den Unterschied machen: orangefarbene Kissen auf dem Sofa, eine flauschige rote Wolldecke über dem Lieblingssessel, braune Servietten und ein Strauß Dahlien auf dem gedeckten Esstisch. Dazu dann ein selbst gebackener Apfelkuchen und die richtigen Gäste am Tisch – und schon ist auch ein grauer Herbsttag ein richtig schöner Tag!

Nach einem Herbstspaziergang lässt es sich am besten Zuhause in einem Sessel entspannen – zum Beispiel in einem Stressless Scott mit Massage und Heizfunktion.

Übrigens: Wer Motivationsprobleme hat, allein rauszugehen, sollte sich mit Freunden oder der Familie verabreden. Oder den Hund der Nachbarin mitnehmen. Zusammen macht so ein Herbstspaziergang gleich nochmal mehr Spaß. Und hinterher könnt ihr es euch dann auf dem Sofa oder in eurem Lieblingssessel gemütlich machen – mit einem guten Buch oder Film. Ein bisschen Entspannung muss ja sein, nach einer richtigen Herbstwanderung. Oder?

Nach Hause kommen und es sich nach einem Herbstspaziergang im Stressless Sessel Metro so richtig gemütlich machen – das ist perfekte Entspannung.

(Photo Header by Jeremy Thomas on Unsplash)

Teile diesen Beitrag

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Close